Source: (2004) Transnationales Abschlusseminar, Projekt M.E.D.I.A.Re. (Mutual Exchange of Data and Information About Restorative Justice), Justizministerium (Italien), Abteilung der Gefängnisverwaltung. Rom, 18-19 juni. Downloaded 26 September 2005.

Das Projekt M.E.D.I.A.RE. hat bei der Erlangung der im EU – Programm Grotius II Strafrecht festgesetzten thematischen Prioritäten und bei der gleichzeitigen Übernahme der Angaben der europäischen und internationalen Gemeinschaft die Absicht im Strafsektor politische Richtlinien für Vermittlung, Wiedergutmachung und Opferunterstützung zu fördern und zu verbreiten und darüber hinaus ein nationales und transnationales Dienstnetz für die Tätigkeit der strafrechtlichen Vermittlung, die sich auf die Übernahme gemeinsamer methodologischer Pläne der Partnerstaaten des Projekts: Frankreich und Österreich stützen, entwickeln. Für die Realisierung des Projekts, das im Juni 2003 begonnen hat mit einer Dauer von zwölf Monaten wurde eine Arbeitsgruppe – unter der Leitung der Unterzeichneten als Verantwortlicher des Projekts –, die aus Vertretern verschiedener Büros der Abteilung und der Studienkommission der Abteilung „Vermittlung und Wiedergutmachungsjustiz“, die vom Abteilungsleiter durch das Präsidentialdekret vom 26. Februar 2002 realisiert wurde, eingerichtet um Leitlinien im Sektor der strafrechtlichen Vermittlung im Rahmen des Strafvollzugs auszuarbeiten. Das Hauptziel des Projekts ist der Beitrag zur Verbreitung der Kultur der Wiedergutmachungsjustiz. (excerpt)


Read Full Article